Schlagwort: Suche,

Im Fluss der Zeit

Sea I
Hungrig nach dem Blau der Hoffnung…
Zum Text bitte den link anklicken.
Werbeanzeigen

Ein kleines Wunder

dancing-in-the-rain
Dancing in the Rain

 

 

 

 

 

 

Nach so vielen Jahren der Einsamkeit,
Abgeschiedenheit und Flucht
Lassen wir uns ein
Auf einen anderen Menschen
Unverhofft, ungeplant
Es ergab sich
Weil vom Schicksal bestimmt
Zwei einsame Seelen
Die sich verkrochen
Finden sich
Wie lange suchten wir uns schon
Ohne es zu wissen
Lassen wir uns ein
Auf Fremdes, Neues, Unbekanntes
Und dennoch ist es so vertraut
Als ob wir uns schon lange kennen
Verschiedenheit belächeln
Gemeinsamkeiten bestaunen
Unbekanntes ohne Fremdeln
Sinne im Einklang
Gedanken ohne Worte
Gefühle im Einklang
Nach so langer Zeit
Unerklärlich, unerwartet
Nicht mehr erhofft
Und dennoch erfüllt
Nach so langer Zeit
Finden sich zwei Seelen
Teilen ihr Leben
Fügen und einen sich
Als ob sie sich
Schon immer kannten
Ein kleines Wunder
Ist geschehen.
Copyright S. Adameit

Land der Träume

Spirit
Träume

 

Geh mit mir
in das Land deiner Träume
in das Unbekannte,
lass dich ein auf
Neues, Warmes, Weiches,
Schönes und Unerfahrenes.
Lass dich ein
auf deine Gedanken, Gefühle,
spüre dich, dein Selbst,
deine Wahrnehmung.
Wie fühlst du dich?
Macht es dir Angst?
Bleibst du bei dir?
Oder schweifen deine Gedanken
weg von dir,
zu Wolken,
die du nicht fassen kannst.
Gedanken, die dir entgleiten?
Geh zu dir,
geh in dich,
erlebe dich, erfahre dich,
in allen Facetten,
dem Guten, dem Bösen,
der Freude, dem Schmerz.
Wo bist Du?
Wer bist du?
Lässt du dich auf dich ein?
Gar nicht so einfach,
obwohl es so klingt.
Weißt du wirklich,
wer du bist,
was du bist?
Summe deiner Erfahrungen,
deiner Gedanken,
dener Schmerzen,
deiner Freude.
Bist du Verstand oder Gefühl?
Kannst du beides in Einklang bringen,
bist du eine Einheit
zu deinem Gefühl,
deinem Denken, deiner Erfahrung?
Siehst du dich,
wie du bist
oder wie andere dich sehen.
Erkennst du dein wahres Ich
oder interpretierst du dich
aus Meinungen anderer?
Wer bist du,
wo stehst du?
Was bist du?
Summe deiner Erfolge?
Oder deiner Misserfolge?
Kannst du beides in Einklang bringen?
Wann ruhst du in dir?
Wenn die Sonne scheint
oder auch,
wenn du den grauen Himmel siehst?
Liebst du die Nacht,
wie die Sonne?
Magst du dich
auch bei Misserfolgen?
Ruhst du in dir,
auch wenn du dich mal nicht magst?
Magst du dich auch,
wenn du in die Irre gehst?
Wenn du nicht so reagierst,
wie du es von dir erwartest?
Nimmst du sie an,
deine Fehlbarkeiten,
deinen Zorn,
deine Wut,
deine Stimmungen,
die du dir manchmal
nicht erklären kannst?
Wenn du dich so akzeptierst,
mit allen Fehlbarkeiten,
Schwächen, Hilflosigkeit,
Fragen, auf die du keine Antwort weißt,
kannst du damit leben?
Mit dieser Unvollkommenheit,
mit dieser Hilflosigkeit,
mit dieser Angst
vor dem Unbekannten,
vor dem Unerwarteten,
vor dem,
was ganz tief in dir steckt?
Was du verdrängst
und ganz tief verbirgst,
wegschiebst und vergisst?
So viele Fragen
und Antworten in dir.
Lass dich auf sie ein,
geh in die Tiefe,
dort ist die Antwort,
auf deine ungesteĺlte Frage.
Geh in das Land deiner Träume,
dort findest du die Antwort.
Copyright S. Adameit