Schlagwort: Hoffnung

Advenit

Arts of Emotions.de wünscht allen eine schöne Adventszeit! 🎄

https://arts-of-emotions.de/2018/12/09/advenit/

Advenit

Die Liebe und der Tod

 

lebens-lauf
Lebens Lauf

Schlaflos, hilflos
Machtlos, schwankend zwischen
Kämpfen und Loslassen
Hoffnung nicht aufgeben
Schicksal, Bestimmung annehmen
Nicht akzeptieren oder
Den Lauf der Dinge annehmen
Einfach nur Gott vertrauen
Glauben leben
Darauf vertrauen
Dass ich nichts ändern kann
Dass alles vorbestimmt ist
Nicht in meiner Macht liegt
Zu verhindern
Oder überzeugt sein
Dass ich sein Werkzeug bin
Und meine Kraft
Meine Liebe einsetze
Alles zu versuchen
Das Rad zu wenden
So schwierig
Glauben zu leben
Ohne ihn zu missbrauchen
Ohne überheblich und
Eigenmächtig gegen Seinen
Willen zu agieren
Ein schmaler Grat
Zwischen helfen
Und eingreifen
In Seinen Plan
Wann weiß ich
Dass ich meine Kraft
Sinnvoll einsetze
Oder nur egoistisch agiere
Wann darf ich Leben retten
Wann muss ich loslassen
Ein schmaler Grad
Zwischen akzeptieren
Und helfend agieren
Immer wenn ich
Vor dieser Frage stehe
Schließe ich die Augen
Spüre mein Gegenüber
Das gehen muss
Das ich so liebe
Das ein Leben mit mir verbracht
Und dann
Gibt es keine Fragen mehr
Keine Zweifel
Dann nimmt er mich
An die Hand und
Flüstert: vertraue mir
Und wenn ich zuhöre
Werde ich ganz still
Spüre eine große Wärme
Und weiß
Wenn es so weit ist
Ist alles gut
Alles so klar
In meiner kleinen Welt
Wird eine große Lücke entstehen
Doch unsere Seelen
Bleiben eins.
Der Tod kann trennen
Die Liebe stirbt nie.
Copyrights Sabine Adameit

Wohin gehst du

Earth
Earth

Wohin gehst du

Freiheit
Chancengleicheit
Bildung
Kultur
Demokratie
Wir haben dich so schlecht behandelt
Mit Füßen getreten
Für selbstverständlich gehalten
Verlasse uns nicht
Es gibt so viele
Die dich zu schätzen wissen
Höre nicht auf die Krakeeler
Sie sind nicht die Mehrheit
Sie sind nur laut
Aber durch und durch hohl
Bleib bei uns
Achte nicht auf sie
Lass dich nicht beirren
Wir ehren dich
Und halten dich
Gib uns deine Kraft
Ohne dich
Sind wir verloren.
Copyrights Sabine Adameit

Der Fluch des Bösen

Christmas
Christmas

Sogar in diesen schrecklichen Zeiten
Steht wieder einmal Weihnachten vor der Tür
Unermüdlich, wie in jedem Jahr
Schmücken wir unser Heim
Besinnen uns auf das Wichtige im Leben
Auf die Familie, den Zusammenhalt, die Liebe.
Jedes Jahr fällt es schwerer.
Terror und Gewalt beherrschen die Welt
Und wir sehen hilflos zu
Wir helfen, wo wir können
Wir spenden und unterstützen
Wir wehren uns und engagieren uns
Wenn Hass, Neid und Missgunst
Dummheit und Ignoranz
Gewalt und Terror
Den Alltag beherrschen

Auch dieses Jahr hoffe, wünsche, bete ich,
Dass endlich Friede auf Erden werde

Wann wird die Menschheit endlich erlöst
Von dem Fluch des Bösen.

 

Copyright Sabine Adameit