Schlagwort: Einheit

Die Liebe und der Tod

 

lebens-lauf
Lebens Lauf

Schlaflos, hilflos
Machtlos, schwankend zwischen
Kämpfen und Loslassen
Hoffnung nicht aufgeben
Schicksal, Bestimmung annehmen
Nicht akzeptieren oder
Den Lauf der Dinge annehmen
Einfach nur Gott vertrauen
Glauben leben
Darauf vertrauen
Dass ich nichts ändern kann
Dass alles vorbestimmt ist
Nicht in meiner Macht liegt
Zu verhindern
Oder überzeugt sein
Dass ich sein Werkzeug bin
Und meine Kraft
Meine Liebe einsetze
Alles zu versuchen
Das Rad zu wenden
So schwierig
Glauben zu leben
Ohne ihn zu missbrauchen
Ohne überheblich und
Eigenmächtig gegen Seinen
Willen zu agieren
Ein schmaler Grat
Zwischen helfen
Und eingreifen
In Seinen Plan
Wann weiß ich
Dass ich meine Kraft
Sinnvoll einsetze
Oder nur egoistisch agiere
Wann darf ich Leben retten
Wann muss ich loslassen
Ein schmaler Grad
Zwischen akzeptieren
Und helfend agieren
Immer wenn ich
Vor dieser Frage stehe
Schließe ich die Augen
Spüre mein Gegenüber
Das gehen muss
Das ich so liebe
Das ein Leben mit mir verbracht
Und dann
Gibt es keine Fragen mehr
Keine Zweifel
Dann nimmt er mich
An die Hand und
Flüstert: vertraue mir
Und wenn ich zuhöre
Werde ich ganz still
Spüre eine große Wärme
Und weiß
Wenn es so weit ist
Ist alles gut
Alles so klar
In meiner kleinen Welt
Wird eine große Lücke entstehen
Doch unsere Seelen
Bleiben eins.
Der Tod kann trennen
Die Liebe stirbt nie.
Copyrights Sabine Adameit

Bevor ich dich sah

Liebe sw (2).png

Bevor ich dich sah
Liebte ich dich
Bevor ich dich kennenlernte
Wusste ich
Wir gehören zusammen
Bevor du bei mir warst
Warst du in meinen Träumen
Flüstertest mir zu
Streicheltest mich zärtlich
Nahmst mich in deine Arme
Gabst mir Wärme
Und Wohligkeit
Stärke und Selbstvertrauen
Halt und so viel Liebe
Dann kamst du zu mir
Nach so langer Zeit
Endlich
Wie lange habe ich
Auf dich gewartet.
Copyright Sabine Adameit

Nur einmal

I Love You
I Love You

Wie oft
darf man diese drei Worte sagen
Nutzen sie ab,
wenn du sie täglich benutzt?
Nehmen sie vielleicht sogar
an Kraft zu,
wenn du mich täglich damit verwöhnst?
Wie oft
haben wir uns
in ihnen geirrt?
Wie oft
reichte die Liebe nicht,
um diese besagten Worte
mit Inhalt zu füllen?
Wie oft
versagten sie
oder wir?
Nur einmal,
nur dieses Mal
fallen sie so leicht,
Kommen so selbstverständlich und
ungefragt über unsere Lippen.
Nur einmal weiß ich,
was diese drei Worte
eigentlich bedeuten.
Nur einmal braucht man
diese Worte nicht,
umso leichter fallen sie uns.
Wir müssen sie nicht hören,
aber die Wiederholungen
machen unsere Liebe
umso schöner

Copyright S.Adameit

Hey

Hey weißt du eigentlich wie sehr ich dich begehre dich in mich hinein schlürfe wenn du dich unbeobachtet fühlst das sind die schönsten Momente Ich weiß ich kann meine Liebe … Weiterlesen von Hey