Schlagwort: Bilder Geschichten Gedichte Short Stories

Immer bei ihr

Vergessen im heute
Erleben war gestern
Bewegung ein Hindernis
Alltag so schwer.

Kleine Freuden
So selten.
Familie immer da,
aber er fehlt.

Einsamer Morgen
beginnt mit Fremden.
Betreuung muss sein,
Annehmen so schwierig.

Abende so alleine,
keine liebende Hand,
Nichts mehr teilen,
er fehlt so sehr.

Nur in der Erinnerung
bist du nicht mehr allein.
Die schönen Tage
machen es leichter.

Gedanken sind bei ihm,
das Heute so leer.
So schön,
dass er immer bei ihr ist.

©Sabine Koss

Ein Teil von mir

Immer da, immer nah,
Legt sich zu mir,
Nimmt mich in den Arm,
Wiegt mich sanft.

Liest mir jeden Wunsch
von den Lippen ab
Hält mich fest,
wenn ich schwanke.

Zeigt mir den Weg,
wenn ich zaudere,
gibt Zuversicht,
wenn ich zweifle.

Strahlt mich an,
Deine Liebe so warm
Dein Blick so klar
Ein Teil von mir.

©Sabine Koss

Ich warte auf dich

Müdigkeit bedeckt die Nacht,
Geborgenheit macht sich breit
Gedanken werden still
Ich warte auf dich.

Das Böse öffnet die Tür
mit Röcheln und Stöhnen
Dein Körper fällt mir in die Arme
Ich warte auf dich.

Körper windet sich
und zuckt im Jenseits
Krämpfe schütteln ihn
Ich warte auf dich.

Schrecken und Angst
beherrschen die Nacht
Atme, bitte atme
Ich warte auf dich.

Ruhig mein Herz,
bleib ruhig
alles wird gut
Ich warte nur auf dich.

Gott ist gnädig
nimmt uns in den Arm
begleitet uns auf diesem Weg
Du bist wieder bei mir.

©Sabine Koss

Gestern

Heute war gestern,
vergangen die Schrecken,
ergraut die Schatten,
im Damals.

Schlaflose Nächte,
Lauerndes Grauen,
Verstecken, verkriechen,
Immer auf der Hut.

Im Nebel des Vergessens.
Kalte Gewölbe,
Wünsche zerbersten
an scharfem Fels.

Wie weit entfernt,
die Sorgen.
Verstandene Gefühle,
Gestern läßt heute genießen.

©Sabine Koss

Nie wieder

Ruf der Vergangenheit
Das Laub erzittert
Nie. Nie wieder
Wispern die Zweige

Goldene Klänge der Gegenwart
Begegnen dem Erinnern
Nie wieder. Nie!

Zukunft schwebt im Horizont
Zarte Knospen im Wind
Nie wieder. Nie!
Vergessen, verziehen.