Schlaflos

hide.jpg

Nacht der Schatten,

Angstbesetzt,

die Dämonen trauen sich ans Licht.

Wehrlos ausgeliefert,

Flucht in traumlosen Schlaf.

Zerren Phantome.

Atem fließt unruhig,

Gedanken wirbeln,

Schlaf weicht der Unruhe.

Die Nacht wird zum Tag.

Bruder Schlaf wird zum Feind,

strafende Angst

Bebt im Körper.

verzehrt sich,

so leer, so leer.

Keine Kraft, kein Glücksgefühl,

ohne dich.

Advertisements

2 Gedanken zu “Schlaflos

  1. Schön schaurig und nachdenklich, Insomnia – aber in der folgenden Nacht ist der Bruder glücklicherweise häufig wieder Freund.
    Interessant finde ich die emotionalen Parallelen zu meinem Insomnia-Post. Da schreibt jeman mit praktischer Erfahrung 😉
    Ich wünsche Dir jetzt schon eine Gute Nacht!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s